wamiki - das päd. Magazin

wamiki5Warum ich wamiki mitgegründet habe?

Weil mein höchster Wert die Kreativität – im Tun und im Denken – ist. Bei wamiki kann ich mit kindlicher Neugierde alles Pädagogische hinterfragen, Querdenken und der Rebell sein, der ich immer war. Ich darf wieder Kind sein, was braucht es mehr? Ein kre-aktives Team mit wunderbaren Menschen. Richtig. Das war der zweite Grund.

Was will wamiki?

wamiki will provozieren, unterhalten und auf pädagogische Ladenhüter verzichten. Wir wollen neugierig unsere Nasen in Dinge stecken, die uns nichts angehen. Wir wollen dich mitreißen! Wir lieben die Freiheit, zu tun und zu lassen, was andere sich nicht trauen. Vielleicht vergaloppieren wir uns auch mal, aber auf unbekannten Wegen lässt sich viel Neues entdecken. Wir wollen mit dir streiten und feiern, dich in den Arm nehmen und verteidigen, mit dir diskutieren, Ideen ausspinnen und viel lachen. Wir können uns entschuldigen, denn wir meinen es ernst.

wamiki1

Wer ist wamiki?

„Wir sind viele und wir sind zu zweit – wir sind Big in Berlin tonight!"
(Die Sterne)

Wir sind sechs – vier Frauen und zwei Männer. Die Männer heißen beide Michael. Die Frauen verwenden unterschiedliche Vornamen: Gerlinde, Lena, Natascha und Erika. Nachnamen haben wir natürlich auch. Kurze wie Fink, Lill und Welz. Grüber und Berthold liegen im Mittelfeld. Silben-Sieger ist Kobbeloer.

Wie es sich für ein Unternehmen namens Was mit Kindern gehört, schreiben wir nicht nur über die lieben Kleinen, sondern haben auch welche ... insgesamt 14 Stück. Manche von uns schreiben schon seit Jahrhunderten Beiträge oder Bücher über pädagogische Themen, werden von ihren Kindern aber trotzdem noch gegrüßt. Manche bilden seit Jahrzehnten Erzieherinnen und Erzieher aus, weiter oder fort und leben immer noch. Wir alle verfügen über sensationelle Berufsabschlüsse, teils mehrere pro Person, einschließlich höherer akademischer Weihen.

wamiki3

Mehr Informationen, Probeheft und Abo – hier klicken