Beratung

beratung neu2zitat oben beratungIn der didaktischen und organisatorischen Beratung von Lehrkräften, Schulleitungen, privaten Bildungsträgern und Kultusbehörden verstehe ich mich als „Bildungskomplize", um die Lernkultur von Bildungseinrichtungen hin zu einer emotionsgünstigen und damit erfolgreichen Lernkultur zu entwickeln. Sie bildet den organisatorischen und strukturellen Rahmen einer emotionalen Didaktik.

Was ist eine emotionale Lernkultur?

Diese Lernkultur der Zukunft hat nur ein Ziel, nämlich das höchste Ziel von Lernen zu erreichen: Kompetenz. Auf der didaktischen Ebene wird dieses Ziel über das Modell der emotionalen Didaktik (emodaktik®) erreicht. Auf der organisatorischen Ebene über die emotionale oder emotionsgünstige Lernkultur.


loch„Eine emotionale Lernkultur ist die Lernlandschaft, die aus emotionsgünstigen Lernumgebungen (inspirierendes, lebendiges, wertschätzendes Lernklima), Lernmöglichkeiten (kompetenzorientierter, anregender, barrierefreier Zugang zu Wissen für jeden Mitarbeiter), Lernritualen (kreative, selbstorganisierte, lösungsorientierte Lern- und Selbstlernmethoden), Lerngewohnheiten (Haltung, Werte, Bedeutung von Lernen im gesamten Unternehmen) und einer lernförderlichen Beziehungskultur (flache Lern- und Wissenshierarchien, partnerschaftliche Lernsettings) sowie einer emotionsgünstigen Fehlerkultur besteht."


Wie kann ich Sie unterstützen?

• Beratung der Führungsebene in Bildungseinrichtungen u.a. im Bereich Schulprogrammentwicklung, Leitbild, Arbeit am Schulprofil mit dem Schwerpunkt emotionsgünstige Lernkultur und emotionale Qualität, emotionale Bildungsraumgestaltung, Messen des emotionalen Lernklimas in einer Bildungsinstitution.
• Prozessbegleitung der „Lernkomplizen" (Lehrer, Trainer, Fortbildner,...) hin zu einer kompetenzorientierten Gestaltung von Lernszenarien u.a. im Bereich der Handlungsorientierung, Lernfelddidaktik, Entwicklung von schulinternen Curricula und didaktischen Jahresplänen.
• Begleitung der Entwicklungsprozesse für Konzepte einer kompetenzorientierten Lerngestaltung und -infrastruktur sowie prozessbegleitende Lernberatung.
• Implementierungsprozesse in Richtung einer emotionalen Lernkultur erkunden und erste Erfahrungsmöglichkeiten schaffen, in dem Ihr Unternehmen die Gelegenheit bekommt, Erfahrungen mit innovativen Lernsystemen zu sammeln.
• Und ...


lernziel„Kompetenz ist die Fähigkeit in unerwarteten, zukunftsoffenen Situationen kreativ und eigenverantwortlich zu handeln." ... und ... „Wissen muss durch Emotionen imprägniert werden – wenn es zu Kompetenz werden soll."

Prof. Dr. John Erpenbeck, Kompetenzforscher


Warum eine emotionale Lernkultur?

Das Wie des Lernens hat sich seit unserer Kindheit entwickelt und verfestigt. Es abzubauen kann nur langfristig durch den Einsatz von neuen Lernwegen und Lernhaltungen gelingen.
Wir sind alle durch die industrielle Didaktik lernsozialisiert worden. Diese alte didaktische Lernhaltung sitzt bei den meisten so tief und so fest, dass alternative didaktische Konzepte es schwer haben, sich dagegen zu behaupten. Aus diesem Grund ist ein langfristiges Veränderungsmanagement erforderlich, um eine neue Lernkultur zu schaffen. Diese neue Lernkultur kann nur eine „emotionale" oder besser eine lernkultur„emotionsgünstige" Lernkultur sein, da uns inzwischen alle Forschungsrichtungen, die sich mit „Lernen" beschäftigen, die zentrale und elementare Bedeutung von Emotionen für erfolgreiches Lernen belegen.

Wenn Kompetenzentwicklung das Lernziel ist (und das muss es sein), dann gelingt dieser Prozess nur, wenn sich Unternehmen selbst innovativ und selbstorganisiert in ihrem didaktischen Selbstverständnis, in ihren Lernangeboten und in ihren organisationsinternen Arbeitsstrukturen und Unternehmenskulturen verändern.

Dieser Veränderungsprozess hin zu einer emotionalen Lernkultur braucht professionelle Unterstützung, u.a. zur Kompetenzentwicklung der Bildungsplaner und Lernkomplizen, für die Umsetzung einer kompetenzorientierten Lerngestaltung und -infrastruktur sowie einer prozessbegleitenden Lernberatung, die die Selbstorganisation der Lernenden in den Fokus rücken.

Als Bildungskomplize ...

• ist meine Leidenschaft das nachhaltige Lernen.
• kenne ich Strategien, Sie bei der Entwicklung Ihrer Lernkultur erfolgreich zu begleiten.
• weiß ich, wie Lernen emotionsgünstig gelingt.
• begleite ich Ihre Organisation auf dem Weg in die Zukunft des kompetenzorientierten Lernens.
• stehen für mich die Werte Kreativität, Leidenschaft und Eigeninitiative im Vordergrund.

Vereinbaren Sie doch einfach einen Termin für eine Auftragsklärung. [Sofort-Kontakt]